Kabarett

Ziel: Meinungsbildung und politische Urteilsbildung der Schülerinnen und Schüler zu fördern; Kreativer Umgang und spielerische Umsetzung auf der Bühne von aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen.


Projektbeschreibung: Bei der AG handelt es sich um die Kabarettgruppe „Notbremse", die zunächst nicht in der Gesamtschule Velbert verankert war, sondern sich aus eine Schülergruppe des Sankt Anna Gymnasiums Wuppertal entwickelt hat. Seit dem vergangenen Programm sind jedoch nur noch Lernende der Gesamtschule Velbert-Mitte beteiligt.

Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangstufe 10 erhalten bei dieser AG die Möglichkeit aktuelle politische und gesellschaftliche Themen nach eigenem Interesse auszuwählen und derart zu behandeln, dass sie eigenständig Texte erstellen, die sie später auf der Bühne darbieten können. Dabei steht der Lehrer lediglich als Berater zur Seite. Die Lernenden entwerfen zudem das Bühnenbild.
Die Texte, die entstehen kritisieren meist einen Zustand der Gesellschaft, der hinterfragt wird. Nicht nur Verfehlungen, die im unmittelbaren Umfeld der Schüler wahrzunehmen sind, werden aufgegriffen, auch weltpolitische Themen werden behandelt.
Da für die Auseinandersetzung mit diesen, für die Schüler zu Beginn meist recht sperrigen, Themen viel Zeit benötigt wird, fährt die Gruppe mehrmals weg. Meist für zwei bis drei Textwochenenden und zudem eine Woche für die Proben. Finanziert werden diese Fahrten durch die Einnahmen bei den Vorführungen (meist pro Programm ca.8).