Medienscouts an der Gesamtschule Velbert-Mitte

Medien sind allgegenwärtig.

Schülerinnen und Schüler gehen ganz selbstverständlich mit ihnen um.
Aber auch sie haben Schwierigkeiten mit Cybermobbing, Gewaltvideos auf dem Handy, Einstellen von urheberrechtlich geschützten Fotos und Videos bei Youtube oder illegalen Film- und Musikdownloads.

Um nicht nur die Risiken bei der Mediennutzung zu erkennen, sondern auch die Möglichkeit zu erhalten, Medien selbstbestimmt, kritisch und kreativ nutzen zu können, bedarf es Begleitung, Qualifizierung und Medienkompetenz.
Aus diesem Grunde erhalten Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse seit dem Schuljahr 2012/2013 an der Gesamtschule Velbert-Mitte die Möglichkeit, sich bei der Wahl der Ergänzungsstunden für die Ausbildung zum Medienscout zu bewerben.

Die Medienscouts sind Experten für digitale Medien.

Sie erweitern ihre eigene Medienkompetenz und bauen entsprechendes Wissen, Handlungsmöglichkeiten sowie Reflexionsvermögen für eine sichere, kreative, verantwortungsvolle und selbstbestimmte Mediennutzung auf.

Aber die Medienscouts geben ihr erworbenes Wissen auch weiter:

Sie unterstützen ihre Mitschüler bei medienbezogenen Fragen und Problemen, wie z.B. bei Cybermobbing, Profileinstellung bei Sozialen Netzwerken usw.

Medienscouts entwickeln Klassenprojekte zum Thema Medien und klären so als Experten Gleichaltrige über das Thema Mediennutzung auf.

Bei Elternabenden zu Themen wie Facebook, Cybermobbing, oder Computerspiele treten die Medienscouts als Experten auf.

Weil diese Aufgaben weit über das technische Verständnis und reines Anwenderwissen hinausgehen, beinhaltet die Medienscouts-Ausbildung auch Elemente des „Sozialen Lernens“, ein Kommunikationstraining und Übungen zur Entwicklung von Beratungskompetenz.

Basierend auf dem Konzept des von der Landesanstalt für Medien (LfM) entwickelten Medienscouts-Projektes werden die Schülerinnen und Schüler zu folgenden Themen ausgebildet:

Internet und Sicherheit

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich wesentliche Grundlagen einer sicheren Internet-Nutzung. Dazu gehören Themen wie Abzocke im Netz, Schutz vor Viren, Passwörter, Spam-Mails, Datenschutz, Suchmaschinennutzung.

Soziale Netzwerke

Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich mit den Themen Faszination Sozialer Netzwerke, Persönlichkeitsrechte, Cybermobbing, Urheberrechte, Nettiquette und checken ihre eigenen Profile in Bezug auf Sicherheit.

Handy

Die Schülerinnen und Schüler lernen das Handy (Smartphone) von seiner kreativen Seite kennen und erarbeiten sich Grundlagen der Handynutzung Jugendlicher in Deutschland im Vergleich, die Methoden der Kostenfallen, denken aber auch über eine sinnvolle Nutzung (Muss ich wirklich ständig erreichbar sein?) oder die Zukunft von Handys (als mobiler Computer) nach.

Computerspiele

Die Schülerinnen und Schüler besprechen die verschiedenen Spielegenres, diskutieren über die Faszination von Computerspielen und über problematische Aspekte wie Sucht und Gewaltdarstellungen, lernen die Kennzeichnungen des Jugendmedienschutzes der USK kennen und sprechen über deren Sinn.

Kommunikationstraining

Die Schülerinnen und Schüler üben ihre kommunikativen Fähigkeiten in praxisbezogenen Beispielen, Rollenspielen und interaktiven Übungen. Sie lernen die theoretischen Grundlagen menschlicher Kommunikation kennen und übertragen sie auf ihre Arbeit als Medienscouts. Es geht also auch um den Erwerb sozialer und emotionaler Kompetenzen.

Beratungskompetenz

Die Schülerinnen und Schüler lernen ein Beratungsangebot (wie E-Mail-Beratung oder Gespräch) durchzuführen und reflektieren zu können. Dabei ist nicht nur die Kenntnis der eigenen Grenzen wichtig, sondern auch die Fähigkeit, andere (professionelle) Unterstützungsangebote hinzuziehen.

Im Schuljahr 2013/2014 haben 22 Schülerinnen und Schüler an der Ausbildung zum Medienscout teilgenommen.

Bisherige Aktivitäten der Medienscouts:

  • Informationsstand am Adventsbasar
  • Internet-ABC-Projekt und Internet- Surfschein, Projekt wurde mit fünf von sechs 5er- Klassen durchgeführt
    Offenes Mittagspausenangebot „Facebook- Profilcheck“ am „Safer Internet Day“
  • WhatsApp- Kettenbrief- Aktion für interessierte Klassen der Jahrgänge 5 und 6 ( interaktiver Powerpoint- Vortrag und Praxisphase an den Schülerhandys)
  • Beratungsgespräche mit einzelnen Schülerinnen und Schülern zum Thema „Recht am eigenen Bild“ und „Cybermobbing“
  • Elternabend zum Thema „Facebook, Ask.fm, Instagram und Co -
    Medienwelten Kinder und Jugendlicher und der Umgang mit Online-Gewalt und Cybermobbing“ am 11.06.2015 in Kooperation mit der Polizei
  • Internet-ABC und Internet-Surfschein-Aktion am Mädchenfesttag der Stadt Velbert am 09.06.2015
  • Die Medienscouts der Gesamtschule Velbert-Mitte haben ihr eigenes Facebook-Profil, über welches sie von Schülern kontaktiert werden können.

Im Schuljahr 2015/2016 werden 14 Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs mit der Ausbildung zum Medienscout beginnen. Eine große Zahl der schon ausgebildeten Scouts hat sich bereit erklärt, für diese Gruppe als Paten zu fungieren und sie während der Ausbildung zu unterstützen.