Corona | Kontakt | Dienst-E-Mail

Kohle für Kies?

3. Projekt im Rahmen der Schulhofneugestaltung
an der Gesamtschule Velbert fertig gestellt

Engagierte Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung der Gesamtschule Velbert-Mitte trafen sich am Freitag, 24.04.2015, gemeinsam mit ihrem Projektleiter „Schulhofverschönerung", Herrn Kandula und unseren beiden Hausmeistern , Herrn Wirth und Herrn Decker zu einer schon lange geplanten Aktion.
Bei strahlendem Sonnenschein konnten nach der langen Winterpause endlich die neuen Sitzgelegenheiten auf dem Schulhof nach Lust und Laune fröhlich und bunt bemalt werden.

kohle fuer kies1 640x427

Die neuen Sitzwürfel bereichern bereits seit der Winterpause den sich zur Zeit in der Neugestaltung befindlichen Schulhof an der Gesamtschule Velbert-Mitte und wurden über zahlreiche Sponsorengelder aus der Elternschaft und der Wirtschaft in Velbert finanziert.

kohle fuer kies2 640x427

Nach einem mit der Arbeitsgruppe „Spielraum" der Stadt Velbert und unter Leitung von Frau Schieferstein professionell erstellten Rahmenplan konnte damit nun bereits das dritte Projekt in engagierter Eigenleistung der Schülerinnen und Schüler umgesetzt werden.
Wenige Wochen zuvor wurden bereits der neue Schulgarten sowie das Fußballfeld eingeweiht.

Das nächste Projekt, das nun mit finanzkräftiger Unterstützung der Sparkasse Velbert umgesetzt wird, ist der Aufbau des Hängemattenrondells. Hierzu fehlen uns lediglich noch 27 Kubikmeter Kies als Fallschutz, ein Bauzaun sowie ein Container.
Daher möchten wir an alle Velberter Unternehmen oder auch Privatpersonen appellieren, das Engagement unserer Schüler zu unterstützen und einen kleinen Beitrag zu spenden.

In der feierlichen Einweihung des Rondells zu Beginn des neuen Schuljahres würden wir uns dann sehr herzlich bei allen Helfern und Helferinnen öffentlichkeitswirksam bedanken.
Näherer Informationen erhalten Sie gern unter 02051-2990 bei Frau Häusler (Schulleiterin).

ALK-Parcours an der Gesamtschule Velbert-Mitte

Vom 22. bis 24. April nahmen Schülerinnen und Schüler am ALK-Parcours der Ginko-Stiftung teil.

Ein Beitrag in der WAZ beschreibt diese erlebnisreiche Veranstaltung.

Medienscouts mit offenem Angebot am Safer Internet Day

Auch in diesem Jahr fand der von der Europäischen Union ins Leben gerufene Safer Internet Day statt.
Dabei handelt es sich um einen weltweiten Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet.
Die Medienscouts der Gesamtschule Velbert boten zu diesem Anlass einen „Facebook- Profilcheck" an.
In ihrer Mittagsfreizeit hatten alle Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Velbert- Mitte die Gelegenheit, im Informatikraum ihr Facebook- Profil gemeinsam mit den Experten der Medienscouts unter die Lupe zu nehmen.
Sicherheits- und Privatsphäre- Einstellungen waren dabei ebenso Thema wie die Preisgabe persönlicher Daten, die in den Profilinformationen zu finden sind.
Auch das jeweilige Profilbild wurde kritisch betrachtet und über die Risiken und Gefahren über einen zu laschen Umgang mit dem Recht am eigenen Bild und dem Urheberrecht aufgeklärt.medienscout2 800x600

Weiterlesen: Medienscouts mit offenem Angebot am Safer Internet Day

Toller Erfolg! - Wir sind Vize-Kreismeister im Schach

Mit Köpfchen kämpfen!

Die Schach-AG trat am 03.02.2015 im Mannschaftsturnier der Wettkampfklasse III gegen folgende Schulen an und erreichte einen hervorragenden 2. Platz: Theresienschule Hilden, Otto-Hahn-Gymnasium Monheim, Gymnasium Hochdahl, Geschwister-Scholl-Gymnasium Velbert. Gewonnen hat das OHG Monheim. 

Für unsere Schule haben mit Köpfchen gekämpft: Fabian Boi Kl. 6b; Jasira Wessinger Kl. 5e; Josua Thiele Kl. 5c und Davor Banovic Kl. 6b. Herzlichen Glückwunsch an unsere Schülerinnen und Schüler und WEITER SO!

img060 1

Fit und gesund ins neue Jahr

Obstspieße klein

Am 15. Januar wird es wieder leckere Obstspieße an unserer Schule zu kaufen geben. Während der Mittagspause - ab 12.30 Uhr - beginnt die Produktion in der Schulküche mit Unterstützung unserer Sozialpädagogin Nadine Albrecht. Mädchen und Jungen der Unterstufe sind ganz engagiert bei der Arbeit und haben nicht nur Spaß am Schälen und Schneiden - sie wissen auch, wie gesund Obstspieße sind und dass sie vor Erkältungen schützen können und die Abwehrkräfte steigern. Verkauft werden die Spieße vor dem Mädchenraum ab 12.50 Uhr.

Weiterlesen: Fit und gesund ins neue Jahr

Bildungsbericht Ganztagsschulen

Liebe Eltern,

der Bildungsbericht 'Ganztagsschulen' ist erschienen. Für Interessierte: Bildungsbericht Ganztagsschulen 2014. Leider liegen die individuellen, schulbezogenen  Daten noch nicht vor. Wir werden Sie zum gegebenen Zeitpunkt über die Gremien informieren.

Unsere Schule wird Teil des KidS-Projekts der Architektenkammer NRW

kidsprojekt architektenkammer

Wir freuen uns sehr, Teil des KidS-Projekts (Kammer in der Schule) der Architektenkammer NRW zu sein. Was bedeutet das für uns?

Gemäß unseres Leitgedankens:
'Bei uns sollen Jugendliche Gegebenheiten nicht einfach hinnehmen, sondern lernen, selbständig zu denken und zu handeln und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, um so gut wie möglich auf die Anforderungen der Zukunft vorbereitet zu sein, wird uns ein fachkundiges, professionelles  Team unterstützen, Verantwortung für unseren Lebensraum SCHULE zu übernehmen und uns bei der Durchführung eines Teilprojektes zur Neugestaltung unseres Schulhofes unterstützen.

Das Projekt beginnt im Sommer/Herbst 2015. Ziel der Initiative ist es, Kindern und Jugendlichen ein Gespür für die Qualität ihrer gebauten Umwelt zu vermitteln und damit langfristig das öffentliche Bewusstsein für Baukultur zu schärfen', so Hartmut Miksch (Präsident der Architektenkammer, 2002).

Das leistet die Architektenkammer.

Spannung und Zauber in der Aula der Gesamtschule

Entscheidung im Vorlesewettbewerb des 6. Jahrgangs

Am 3. Dezember war es wieder so weit: Klassensieger und Klassensiegerinnen lieferten sich zwei spannende Wettkampfrunden beim alljährlichen Vorlesewettbewerb des 6. Jahrgangs in der Aula.

Begleitet von begeistertem Applaus wurden sie - in diesem Jahr waren es fünf Mädchen und ein Junge - von Frau Storz auf die Bühne gebeten.
Tim Backes (6A), Alissa Anese (6B), Zerda Özcelik (6C), Emily Küppersbusch (6D), Anna Gladcenko (6E) und Hanna Mouti (6D) nahmen vor einer ansprechenden Kulisse auf verschiedenfarbigen Stühlen Platz.
Die Aufregung war groß: Wer wird in diesem Jahr der oder die Beste sein und die Schule demnächst auf Stadtebene vertreten?

 01 vorlesewettbewerb2014

alles lesen ...Spannung und Zauber in der Aula der Gesamtschule

Wenn der ,,Essotiger" in die Schule kommt

essotiger1 480x640Mobbing und Übergewicht können jeden betreffen.
Davon handelt eine Inszenierung des Landestheaters Detmold, die sich die Klasse 6d am Dienstag, 30.09.2014 direkt in ihren Klassenraum bestellt hat: Das Stück „Der Essotiger" erzählt von einem fettleibigen Jungen, der viele Probleme in seiner Familie hat.
Wie fühlt es sich an, schon als Junge sehr dick zu sein, wenn man von seiner Umgebung nur abschätzig angeguckt wird und die Familie in Trümmern liegt? Der Schauspieler Adrian Thomser verkörpert genauso einen Jungen in dem Klassenzimmer-Stück „Der Essotiger".

alles lesen ...Wenn der ,,Essotiger" in die Schule kommt

Lernen im Bus – Berufsorientierung praktisch

Das Infomobil der Metall- und Elektroindustrie wird unsere Schülerinnen und Schüler
vom 28. August bis zum 1. September 2014 wieder praxisnah über Ausbildungsberufe in der Metall- und Elektrobranche informieren.

Das Infomobil ist ein 16 Meter langer Gelenkbus vom Institut der deutschen Wirtschaft, ausgestattet mit modernen    Medien, branchentypischen Arbeitsplätzen (CNC-Drehmaschine, CNC-Fräsmaschine mit den entsprechenden CAD-/CAM-Arbeitsplätzen) sowie einem computergesteuerten Modell, das die betriebliche Fertigung – vom Verteilen der Werkstücke über die Bearbeitung bis hin zur Qualitätskontrolle – zeigt.

 MetallbusMetallbus 2

Gegen das Vergessen - Zeitzeugin Philomena Franz zu Gast in der Gesamtschule Velbert-Mitte

Der Arbeitskreis gegen Rechtsradikalismus an der Gesamtschule Velbert-Mitte hatte am
Montag, den 01.09.2014 zu einem Vortrag der Zeitzeugin Philomena Franz eingeladen.

Die inzwischen fast 92 Jahre alte Frau Franz wurde als Roma Opfer der Deportationen in Konzentrationslager, u.a. auch nach Auschwitz-Birkenau.

Sie berichtete in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula der Städtischen Gesamtschule in unglaublich beeindruckender und emotionaler Weise von ihren eigentlich kaum darstellbaren und erschütternden Erlebnissen in den verschiedenen Konzentrationslagern zum Ende des zweiten Weltkrieges.


Sie lebt heute in Bergisch-Gladbach und hat es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht, Schulklassen immer wieder über das Erlebte zu informieren, um damit dem Vergessen entgegenzuwirken.

Zum Presseartikel WAZ vom 01.09.2014

 

Unterkategorien

Top