Corona-Unterricht | Kontakt | Dienst-E-Mail

Schule ohne Rassismus

In den letzten Wochen und Tagen waren wir getreu unserem Schulmotto wieder Hand in Hand gegen Rassismus und Antisemitismus aktiv.
Schülerinnen und Schüler nahmen an Workshops zum Thema "Bloggen gegen Rassismus" teil und erhielten bei zwei Begegnungen im Rahmen des "Meet a jew- Projektes" von jüdischen Schülern Einblicke in jüdisches Leben. Im Rahmen des Gedenkens zur Pogromnacht am 9.11. wurden von den Projektkursen von Herrn John und Frau Steffin alle 41 Stolpersteine in Velbert geputzt. Die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Kanschat begleitete uns dabei und bedankte sich bei der anschließenden Kranzniederlegung an der Alten Kirche für unser besonderes Engagement. Am Volkstrauertag leisteten Schülerinnen und Schüler unserer Schule wie jedes Jahr Beiträge gegen Krieg und Diskriminierung, die eigens vom Bürgermeister Lukrafka gewürdigt wurden.
Als nächstes gibt es einen Workshop zum Thema "Alltagsrassismus " des Kreisintegrationsamtes Mettmann, bevor wir im Rahmen des Projektes "Bäume pflanzen gegen Rechts" für zwei Kirschbäume vor unserem  NW-Trakt als Schule die Patenschaft übernehmen werden. Am 27.1.2023 wird es dann zum Start ins neue Jahr anlässlich der Befreiung des KZ Auschwitz eine Gedenkveranstaltung in der Apostelkirche unter Beteiligung unserer Q1 geben.

  • 20221026_154559
  • 20221109_150059
  • 20221113_122654
  • IMG-20220930-WA0009
Zugriffe: 190
Top