Moodle | Kontakt | Dienst-E-Mail

Bewerben heißt: „Für sich werben!“

Am 18.04.2018 war es wieder soweit: für alle Schülerinnen und Schüler unseres Jahrgangs 9 veranstalteten wir auch in diesem Jahr wieder den Workshop „Bewerbung & Vorstellung“.
Die Personalvertreter unserer Partnerunternehmen simulierten zum Beispiel „echte“ Vorstellungsgespräche, aus denen viele gute Tipps hervorgingen. Auf die Frage „Was nervt Sie bei Ihren Freunden? Was geht Ihnen da ´auf den Zeiger'?“ etwa muss man sich vorher gut vorbereiten, damit sich kein betretenes Schweigen einstellt.

Auch folgende Zauberformel für die Selbstpräsentation wurde den Schülern an die Hand gegeben: „Ich bin. Ich kann. Ich will.“ – Wer diesen Tipp beachtet, „braucht sich nicht zu verstecken“ oder „so wie ein Piepsmäuschen“ aufzutreten.
Die Schüler erfuhren auch, was an der im Vorfeld erstellten eigenen Bewerbungsmappe gut und was schlecht war: „Sie haben ein sehr gutes Anschreiben verfasst, deshalb würden wir Sie einladen. Aber wenn man die Zeugnisse im Anhang vergisst, dann fällt man ganz schnell durchs Raster!“.
Viel Spaß bereiteten kleine Übungen zum Thema „Business-Knigge“. So wurden etwa höfliche Formulierungen für die Frage „Entschuldigung, wo geht´s denn hier zum Klo?“ gesucht oder verschiedene Möglichkeiten von Körpersprache, Gestik und Mimik beim Betreten des Chefbüros praktisch ausprobiert. Einige Schüler werden wahrscheinlich nur zu gerne dem Hinweis folgen: „Achten Sie auf Ihre Körperhaltung! Filmen Sie sich nachmittags im Gespräch mit Ihren Freunden mit dem Handy einfach einmal selber: Sie werden erstaunt sein, welche Körperhaltungen Sie dabei einnehmen!“.
Bei diesem Workshop konnten die Schüler am eigenen Leib erfahren, wie wichtig eine gute Vorbereitung für ein Vorstellungsgespräch ist, damit man selbstsicher und überzeugend auftreten kann und nicht zum Abschluss des Bewerbungsgesprächs mit auf den Weg bekommt: „Sie scheinen ganz froh zu sein, dass das Gespräch jetzt vorbei ist. Dann dürfen Sie jetzt nach Hause gehen.“

Und ganz besonders möchten wir an dieser Stelle die Partnerunternehmen nennen, ohne die das Bewerbungstraining für unseren Jahrgang 9 nicht in diesem Rahmen stattfinden könnte.
In diesem Jahr waren dies:
• Barmer Krankenkasse Velbert
• AOK Rheinland / Hamburg
• Nationalbank Velbert
• Witte Automotive
• Commerzbank Velbert
• Bayer AG
• E.D.B. Bildungsgesellschaft
• WIPA – Wirtschafts- und Sprachenschule Paykowski GmbH
• Freiwilligenagentur für das Ausbildungspatenprojekt

An alle Beteiligten unseren herzlichen Dank.
Juliane Telser
(Berufsberatungsbüro Gesamtschule Velbert)

Zugriffe: 144
Top