Moodle | Kontakt | Dienst-E-Mail

Xanten - Ein Ausflug in die Römerzeit mit 249 Schülerinnen und Schülern

Geschichte nicht nur im Klassenraum lernen, Geschichte auch an historischen Orten erleben, könnte das Motto der Exkursion nach Xanten sein. Im Rahmen des Xanten-Projektes nahmen der Jahrgang 11 und die gesamte Jahrgangsstufe 6 an der Fahrt nach Xanten teil.

Dabei wurden die jüngeren Schüler in kleinen Gruppen von den Oberstufenschülern durch den Park geführt und erfuhren viele interessante Details über das Leben der römischen Bürger, den Aufbau und die Funktion der Gebäude und die Geschichte der Colonia Ulpia Traian. Die Jahrgangsstufe 11 sollte als Expertengruppen den jüngeren Schülern zur Seite stehen.

Am 26.06.2019 begann die Reise bei sehr angenehmen Temperaturen mit sechs vollen Bussen Richtung Xanten. Bei der Ankunft machten die 6er sich auf die Suche nach ihren Oberstufen-Guides. Nachdem die Gruppen sich gefunden hatten, machten man sich auf den Weg zum Eingang des Hafentempels im Archäologischen Park Xanten.

Für Begeisterung bei den Kleinen sorgte das Amphitheater, das von vielen Gruppen als erstes angesteuert wurde. Das Amphitheater, in dem sowohl Gladiatorenkämpfe als auch Theaterstücke in der Antike aufgeführt wurden, ist im Park besonders sichtbar und ragt durch seine imposante Größe hervor. Angekommen am Amphitheater erfuhren die jüngeren Schüler zunächst etwas über die Trajan-Statue, die dem Namensgeber der Stadt, Kaiser Trajan, gewidmet war. In den inneren Räumlichkeiten des Amphitheaters konnten die Schüler sich ein Bild von den Gladiatoren und den verschiedenen Ausrüstungen machen. Gebannt hörten die 6er den Ausführungen der Jahrgangsstufe 11 zum Amphitheater und zur Ausbildung der Gladiatoren an. Die Schüler durften auch die Arena betreten, um ein Gefühl für die Atmosphäre des Amphitheaters zu bekommen.

In den Herbergen erfuhren die 6er von ihren Oberstufen-Guides nicht nur wie die Römer gespeist oder sich von einer Reise erholt haben, sondern auch Näheres über ihre Badekultur. Im Badehaus offenbarte sich für die Schüler auch die Kunstfertigkeit der Römer. Die Wände waren kunstvoll verziert. Die Jahrgangsstufe 11 erklärte den 6ern auch die genaue Funktion des Badehauses und wie die Römer das Wasser geheizt haben. Manche Informationen über das Leben der Römer sorgten bei den 6ern für Erstaunen und Überraschung zugleich.

Der Hafentempel wurde von den Römern als Ort der Ehrung ihrer Götter genutzt, von den Gruppen als Ort der Pause, um auf den Treppen kurz etwas zu essen oder zu trinken. Gestärkt von der Pause und mit göttlichem Beistand ging die Tour weiter, um auch den Rest des Archäologischen Parks zu besichtigen.

Zwischen 12 und 12:30 Uhr trafen dann die ersten Gruppen am Treffpunkt an, um noch zum Abschluss Klassenfotos zu schießen oder sich mit ihren Klassenkameraden auszutauschen und anschließend gemeinsam mit den Bussen wieder die Rückreise anzutreten.

  • IMG_0754
  • PHOTO-2019-06-30-22-34-55-1
  • PHOTO-2019-06-30-22-34-55
  • Xanten_8
Zugriffe: 414
Top