Moodle | Kontakt | Dienst-E-Mail

Physikstudenten für einen Tag – Schülerinnen und Schüler der Q2 experimentierten an der Ruhr-Universität Bochum

Am Freitag den 16.Februar war es wieder soweit. Der Physikkurs der Q2 machte sich auf den Weg zur Ruhr-Universität Bochum, um dort selber Experimente zur Atom- und Kernphysik durchzuführen. Hier lernten sie - selber experimentierend - den verantwortungsvollen und sicheren Umgang mit radioaktiven Präparaten und Röntgenstrahlung.

Nachdem die Grundfrage „Wie sieht der Mann von Frau Cleve aus?“ (Er betreute nämlich als Mitarbeiter an der RUB die Lerngruppe) geklärt war, die ersten Überraschungseier eifrig durchleuchtet und die Inhalte identifiziert waren, erhielten die Schülerinnen und Schüler einen realistischen Einblick in die Praxisteile des Studiums, denn es wurden auch akribisch Messreihen aufgenommen, auf Millimeterpapier übertragen und die Ergebnisse ausgewertet.

Besuch bekamen sie zudem von zwei ehemaligen Schülern unserer Schule (Lennart Ahrens und Mirco Erpelding), die sich selbst mit „die Verrückten, die nach ihrem Abschluss im letzten Jahr tatsächlich auf die Idee gekommen sind, Physik zu studieren“, ankündigten.

Mit großem Hallo wurden sie umgehend in die experimentierenden Schülergruppen integriert und informierten über ihre Erlebnisse im ersten Semester.

Aus erster Hand bekamen die Schülerinnen und Schüler so einen ganz persönlichen Einblick in den Unialltag der beiden.

Die Kooperation zwischen unserer Schule und der Ruhr-Universität Bochum, die schon seit vielen Jahren besteht, ist ein fester Baustein innerhalb des Physikunterrichts unserer Oberstufe.

  • image001
  • image003
  • image005
  • image007
  • image009
Zugriffe: 396
Top