Corona | Kontakt | Dienst-E-Mail

Großes Interesse beim Elternabend "Loverboys"

Auf großes Interesse stieß der von unseren Sozialpädagog*innen organisierte Elternabend zum aktuell brisanten Thema der "Loverboys".

Nach einem informativen Einstieg zur Faktenlage, wie z.B. zur Methode des Mädchenhandels, erhielten die anwesenden Eltern die Gelegenheit, im gemeinsamen Gespräch mit den Experten individuelle Fragen zu stellen.

Während des Abends begleiteteten uns die kompetenten Fachreferenten vom NRW-Projekt „Liebe ohne Zwang“ in Kooperation mit dem Verein Windrose e.V. Düsseldorf.

Themenhintergrund:

„Wer oder was ist überhaupt ein Loverboy?

Loverboys sind Zuhälter, die meist selbst noch Teenager sind und minderjährige Mädchen im Alter ab 11 Jahren in die Prostitution zwingen. Loverboys sprechen von der großen Liebe, machen großzügige Geschenke, schleichen sich im Freundeskreis ein, suchen sich ihre Opfer vor Schulen, in der Nähe von Jugendtreffs oder im Web.

Opfer sind Mädchen aus ganz normalen Familien.

Loverboys gehen sehr strategisch vor, achten anfangs sogar darauf, dass die Mädchen Hausaufgaben machen und nicht schwänzen, damit die Eltern möglichst lange nichts merken. Wer einmal in die Fänge eines Loverboys gerät, hat nur wenige Chancen wieder von ihm los zu kommen. Die Mädchen werden von ihrer Familie entfremdet, von Freunden des Loverboys vergewaltigt, zur Prostitution gezwungen und verschwinden oft spurlos…..“ [ http://www.no-loverboys.de/loverboys/wer-ist-ein-loverboy/]

Termin: Mittwoch, den 22.01.2020

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Offene Freizeit; Gesamtschule Velbert-Mitte

Der Elternabend ist kostenlos. Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Ebru Dolap, Stefan Kandula                                       Nadine Albrecht

Abteilung 8-10                                                                 Sozialpädagogin

Wenn Sie gern kommen möchten, geben Sie uns bitte eine kurze Rückmeldung:

per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder

telefonisch im Sekretariat: Tel. 02051-299-0

Zugriffe: 494
Top