Corona | Kontakt | Dienst-E-Mail

Studien- und Berufsorientierungswoche in der Q1 vom 20.01.2020 bis zum 24.01.2020

Eine ganze Woche beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Q1 mit ihrer unmittelbaren Zukunft nach dem Abitur. Während der ersten beiden Tage standen drei Module im Mittelpunkt: das Studium, die Ausbildung, Erfordernisse der Selbständigkeit.

Mit Unterstützung externer Kooperationspartner wurden Bedingungen eines Studiums vermittelt: verschiedene Bildungsgänge, Zulassungsbedingungen (NCs, Sporttest, Medizintest, Arbeitsproben), Bewerbungsfristen, mögliche Abschlüsse, Besonderheiten eines dualen Studiums.

In einem zweiten Modul sammelten die Schülerinnen und Schüler Erfahrungen rund um Bewerbungen, Einstellungstests und Besonderheiten des Assessment-Centers. Sie übten sich in Selbstvorstellungen, Gruppendiskussionen und Verkaufsgesprächen und lernten auch die Anforderungen einer Postkorbübung kennen.

Mit dem Ziel, Schülerinnen und Schüler auch „fit für den Alltag“ zu machen, wurden ihnen im dritten Modul Grundlagen zu den Themenbereichen eigene Wohnung, Lebenshaltungskosten, Steuern, Versicherungen und Altersvorsorge aufgezeigt.

Am Mittwoch und Donnerstag ging es dann zu den Universitäten, die sich die Schüler gemäß ihrer persönlichen Studienwünsche ausgesucht hatten. Sie besuchten verschiedene Vorlesungen, bekamen einen Einblick in die Universitätsbibliotheken, beschäftigten sich mit Literaturrecherche und konnten auch in der Mensa zu Mittag essen.

Am Freitag, wieder zurück an der Schule, präsentierten sie in Powerpoint-Vorträgen ihre Erfahrungen aus den letzten Tagen. Sie stellten Studiengänge vor, diskutierten über notwendige Kenntnisse und Interessen, die man als Student einer bestimmten Fachrichtung benötigt, redeten über Schwierigkeiten und spätere Berufsmöglichkeiten und kamen oftmals zu einem Fazit, wohin ihr Weg sie nach dem Abitur jetzt führen wird, manchmal aber auch zur Erkenntnis, dass sie sich etwas ganz anderes vorgestellt hatten und jetzt noch einmal ganz neu über ihre Zukunft nachdenken würden.

Zugriffe: 350
Top