Corona | Kontakt | Dienst-E-Mail

Heimatpreis und Pogromnacht

Die Kooperation der beiden Projektkurse unter Leitung von Herrn John und Frau Steffin mit der Untergruppe "Zeit|los" des Bergischen Geschichtsvereins hat den diesjährigen Heimatpreis der Stadt Velbert gewonnen. 

Dieser Preis des Heimatministeriums wird alljährlich an engagierte Initiativen vergeben, die sich in besonderem Maße mit ihrer Stadt auseinandersetzen. 

Unsere Schülerinnen und Schüler haben in diesem Zusammenhang unter dem Titel "41 Leben" die Biografien zu den in Velbert verlegten "Stolpersteinen" recherchiert und geschrieben. Herr Lukrafka würdigte diese Arbeit, Menschen zusammenzubringen und ihre Leben aus der Vergangenheit, in der Gegenwart für die Zukunft zu verbinden. 

Diesem Anliegen wurden wir auch am darauffolgenden Tag, dem 9.11., bei der Kranzniederlegung zur Erinnerung an die Reichspogromnacht im Jahre 1938 gerecht. Die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Kanschat würdigte auch hier wieder unseren kontinuierlichen Einsatz gegen Antisemitismus und Rassismus und war noch lange im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern aus dem diesjährigen Projektkurs. 

  • 20211108_182652
  • 20211108_201606
  • 20211109_161124
  • 20211109_161633
  • 20211111_173521
Zugriffe: 156
Top