Moodle | Kontakt | Dienst-E-Mail

Feierliche Einweihung des Hängemattenrondells und Siegerehrung Sponsorenlauf

Herr Bürgermeister Lukrafka und Herr Buschmann als Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse weihten unser Hängemattenrondell vor Ort offiziell ein!

IMG 2149

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule unter Leitung von Herrn Kandula haben lange geplant und gewartet und geschippt. Kurz vor Ende des vergangenen Schuljahres wurde dann schließlich unter Umschiffung manch ungeahnter Schwierigkeiten der Fallschutz für das neue Hängemattenrondell eingebracht. Seit Beginn des neuen Schuljahres wird das Rondell "Faulenzer" nun begeistert genutzt!

Für unser neues Projekt, die Erneuerung der Pausenhalle, sind die Schülerinnen und Schüler unserer Schule in der vergangenen Woche fleißig gelaufen und haben Sponsorengelder in fünfstelliger Höhe erwirtschaftet. Anlässlich unserer Hängemattenrondelleröffnung wurden die Fleißigsten nun in unterschiedlichen Kategorien geehrt. 

14.017,28 Euro erlaufen!! Eine tolle Leistung!

"Wir laufen für eine neue "Wohlfühl-Pausenhalle"

Vielen Dank für die tolle und engagierte Unterstützung an die Schulgemeinde und natürlich an die Sponsoren!!

IMG 2025

Insgesamt sind ca. 1.000 Schüler der Jahrgänge 5-10 sowie Eltern, Ehrengäste (Gerd Schäfers, Andreas Luthe) und Lehrer, Schulleiterin Frau Häusler und die Schulpflegschaftsvorsitzende Frau Erpelding hochmotiviert und bei strahlendem Sonnenschein an den Start gegangen.

Es wurden von allen Teilnehmern zusammen weit über 7.000 Runden zurückgelegt, das entspricht einer Strecke von über 4.550 km, dies wiederum entspricht einer Strecke von Velbert bis ca. Nigeria oder Nordkanada!

Herzlichen Dank für die tolle Organisation an das Sponsorenlaufteam: Frau Günther, Herr Kandula, Herr Lüninghöner, Herr Plenker!

Herzlichen Dank ebenfalls an unsere SV- und OberstufenschülerInnen und alle fleißige Helferinnen und Helfer!!!

Medienscouts gestalten Informationsabend für Eltern

Facebook, Ask.fm, Instagram und Co -
Medienwelten Kinder und Jugendlicher und der Umgang mit Gewalt und Cybermobbing

Über 30 Eltern besuchten den ersten von unseren Medienscouts veranstalteten Elternabend.
Themen waren "Facebook, Ask.fm, Instagram und Co- Medienwelten Kinder und Jugendlicher und der Umgang mit Gewalt und Cybermobbing".
"Uns ist es wichtig Ihnen Gefahren bekannt zu machen, ohne dabei die neuen Medien zu verteufeln", so Michel aus der 9c. "Nehmen Sie also Ihren Kindern nicht die Handys weg oder schlagen Sie den PC kurz und klein, wenn Sie nach Hause kommen," beruhigte Henri (9d) im Anschluss die Eltern und zählte Möglichkeiten der Prävention und eventuelle Anlaufstellen bei Konflikten auf.

00

Herr Billen von der Kriminalprävention der Polizei Mettmann gab einen kurzen Einblick in sein Berufsleben und berichtete über die rechtlichen Konsequenzen, die Cybermobbing für die Täter haben kann. Er stand auch für Fragen zur Verfügung.
In der anschließenden Praxisphase konnten die Eltern sich an Thementischen von den Medienscouts über beliebte Online- Angebote oder Handy- Apps informieren.

Insgesamt war es ein gelungener Abend, wie es hoffentlich noch mehr geben wird.

 

  • 01
  • 03
  • 04
  • 05
  • 07
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14

The Big Challenge 2015

1 big challenge 2015 640x427

Am  12.5.2015 fand wieder ein Big Challenge-Wettbewerb bei uns in der Aula statt, zu dem sich 126 Schülerinnen und Schüler aus der 5.,  6. und 7. Jahrgangsstufe angemeldet hatten, um ihre Englisch-Kenntnisse unter Beweis zu stellen.
Von 4050 Anmeldungen des 7. Jahrgangs in ganz NRW belegte Liliane den 25. Platz und bei 7318 Mitbewerbern des 6. Jahrgangs belegten Maureen den 46. und Lea den 81. Platz.
Herzlichen Glückwunsch.

Weiterlesen: The Big Challenge 2015

Kriminalkomödie „Keine Freunde! Keine Feinde.“

Theater an der Gesamtschule

titelbild 235x235Zum Abschluss des Schuljahres 2014/15 war es endlich so weit. Die 17 Schülerinnen des achten Jahrgangs, die sich für das Ergänzungsfach Theaterspiel entschieden hatten, präsentierten das Ergebnis ihrer Arbeit den Eltern und Mitschülern.
Am 16.06.15 um 19 Uhr war die Premiere.

 Zum Inhalt:

In dieser Kriminalkomödie „Keine Freunde! Keine Feinde“ werden ohne Blutvergießen typische Klischees aus Kriminalromanen vergnüglich gemischt.

Weiterlesen: Kriminalkomödie „Keine Freunde! Keine Feinde.“

Sommerfest des Ganztags

Sommerfest 1

Auch in diesem Jahr fand wieder das Sommerfest des Ganztags statt.  Alle fleißgen Helferinnen und Helfer, die uns so zahlreich unterstützen, waren eingeladen und kamen zahlreich. Der Dank der Schulleiterin, Frau Häusler, der Didaktischen Leiterin, Frau Gahmann und des Ganztagskoordinators, Herrn Maurer, war ihnen sicher. Wegen des unbeständigen Wetters, fand das Fest in der offenen Freizeit statt. Gegrillt wurde im Schulgarten. 

Unsere Medienscouts auf dem 22. Mädchenfest

Maedchenfesttag

Einen Internet - Surfschein erwerben, das konnten die Mädchen u. a. auf dem 22. Mädchenfest des Kinder- und Jugendzentrums Neviges. Hilfe bekamen sie von unseren Medienscouts, die mit Rat und Tat bereit standen. Nicht nur während der Schulzeit sind sie engagiert dabei. Die Veranstaltung dauerte bis 17.00 Uhr und nahm auch einen Teil der Freizeit in Anspruch. Wir sind schon ganz gespannt auf den Elternabend am kommenden Donnerstag, den sie auch mit Frau Venghaus (Diplom Sozialpädagogin) organisiert haben.

Der soziale Tag - auch diesmal waren wir wieder dabei

Insgesamt machten 140 Schülerinnnen und Schüler am sozialen Tag mit und erwirtschafteten die beeindruckende Summe von  4450 Euro. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer kommt aus dem Jahrgang 5.

In der folgenden Auflistung sind die Aktiven genannt, großes Lob!

Weiterlesen: Der soziale Tag - auch diesmal waren wir wieder dabei

„Spenden für Nepal“ -

Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Velbert-Mitte
sammeln 700,13 € für die Opfer der Erdbebenkatastrophe

nepal 640x360

Liebe Schulgemeinde, wie ihr wisst, hat ein schreckliches Erdbeben ganz Nepal erschüttert und tausende Leben gekostet.  Sehr viele Menschen haben kein Zuhause mehr und die Versorgungssituation in den zerstörten Gebieten ist start beeinträchtigt.

Diese Menschen brauchen unsere finanzielle Hilfe!

Deswegen starteten wir, die Klasse 10a, getreu unserem Schulmotto „Hand in Hand“ eine Spendenaktion.
Am 09.05.2015 informierten wir die Velberter Bürgerinnen und Bürger über die bedrohliche Lage in Nepal, stellten unser Vorhaben vor und sammelten fleißig Spenden, die wir komplett an UNICEF überweisen werden.
Auch der Velberter Bürgermeister Dirk Lukrafka unterstützte unsere Aktion und lobte unsere Initiative und unser Engagement. Gespendet hat er natürlich auch.

Insgesamt haben wir an diesem Samstag 700,13 Euro für die Opfer des Erdbebens gesammelt. Wir bedanken uns nochmals recht herzlich bei allen Personen, die gespendet haben.

Die Klasse 10a

Kettenbriefe auf WhatsApps, bei Facebook und Co.- Alles Blödsinn oder was?

Aus aktuellem Anlass besuchten die Medienscouts der Gesamtschule Velbert eine Klasse im 6. Jahrgang.
Schülerinnen und Schüler waren verängstigt und besorgte Eltern wandten sich an die Klassenlehrer:
Ein gruseliger Kettenbrief machte per WhatsApp die Runde und verunsicherte die Sechstklässler.
Die Medienscouts recherchierten den Fall und besprachen das Thema mit der Klasse. Über mögliche Risiken der unterschiedlichen Kettenbriefe wurde aufgeklärt.
Alle Schülerinnen und Schüler durften am Ende der Stunde ausnahmsweise ihre Handys anschalten und bekamen die Möglichkeit, den Medienscouts die darauf befindlichen Kettenbriefe zu zeigen und sich beraten zu lassen.
Wir Medienscouts raten betroffenen Schülerinnen und Schülern:

  • Lass dich nicht einschüchtern!
  • Sende die Nachricht nicht an Freunde weiter: Wenn sie dich beängstigt, wird sie das bei deinen Freunden wohl auch tun.
  • Lösche die Nachricht: Denn egal an wie vielen Leute du die Nachricht weiterschickst, sie beschert dir keinen plötzlichen Reichtum und sie kann dir eben so wenig deinen Tod vorhersagen.
  • Unterbreche die Kette also sofort!
  • Wende dich an eine Vertrauensperson: Wenn dich eine Kettenmail oder ein Kettenbrief einschüchtert oder du nicht weißt ob es eine Kettenmail ist, dann frage deine Eltern, Lehrer oder die Sozialpädagoginnen. Sie helfen dir sicher gerne weiter!
  • Natürlich kannst du dich auch an uns, die Medienscouts wenden. Du findest uns auch auf Facebook.

Kohle für Kies?

3. Projekt im Rahmen der Schulhofneugestaltung
an der Gesamtschule Velbert fertig gestellt

Engagierte Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung der Gesamtschule Velbert-Mitte trafen sich am Freitag, 24.04.2015, gemeinsam mit ihrem Projektleiter „Schulhofverschönerung", Herrn Kandula und unseren beiden Hausmeistern , Herrn Wirth und Herrn Decker zu einer schon lange geplanten Aktion.
Bei strahlendem Sonnenschein konnten nach der langen Winterpause endlich die neuen Sitzgelegenheiten auf dem Schulhof nach Lust und Laune fröhlich und bunt bemalt werden.

kohle fuer kies1 640x427

Die neuen Sitzwürfel bereichern bereits seit der Winterpause den sich zur Zeit in der Neugestaltung befindlichen Schulhof an der Gesamtschule Velbert-Mitte und wurden über zahlreiche Sponsorengelder aus der Elternschaft und der Wirtschaft in Velbert finanziert.

kohle fuer kies2 640x427

Nach einem mit der Arbeitsgruppe „Spielraum" der Stadt Velbert und unter Leitung von Frau Schieferstein professionell erstellten Rahmenplan konnte damit nun bereits das dritte Projekt in engagierter Eigenleistung der Schülerinnen und Schüler umgesetzt werden.
Wenige Wochen zuvor wurden bereits der neue Schulgarten sowie das Fußballfeld eingeweiht.

Das nächste Projekt, das nun mit finanzkräftiger Unterstützung der Sparkasse Velbert umgesetzt wird, ist der Aufbau des Hängemattenrondells. Hierzu fehlen uns lediglich noch 27 Kubikmeter Kies als Fallschutz, ein Bauzaun sowie ein Container.
Daher möchten wir an alle Velberter Unternehmen oder auch Privatpersonen appellieren, das Engagement unserer Schüler zu unterstützen und einen kleinen Beitrag zu spenden.

In der feierlichen Einweihung des Rondells zu Beginn des neuen Schuljahres würden wir uns dann sehr herzlich bei allen Helfern und Helferinnen öffentlichkeitswirksam bedanken.
Näherer Informationen erhalten Sie gern unter 02051-2990 bei Frau Häusler (Schulleiterin).

Unterkategorien

Top